Kommunitätsabend mit den Weisen aus dem Osten

Vor einigen Jahren hat die Gemeinschaft eine Krippe aus Simbabwe geschenkt bekommen. Sie stand am Ende des letzten Kommunitätsabends im Mittelpunkt. Jeden Dienstag treffen wir uns erst zum gemeinsamen Essen, zum Austausch und wer mag ist anschließend noch zur Feier des Gottesdienstes eingeladen. Diese Woche (5. Januar) war das der Vorabend des Dreikönigstages mit einer etwas anderen Gestaltung.

Ich stellte die drei Figuren der Weisen in unsere Mitte, und wir erschlossen die Geschichte mit einem Bibliolog. Um auch den Freundinnen und Freunden der Naunynstraße und anderen Interessierten, die uns nicht während der Weihnachtszeit besuchen können, unsere Krippe zu zeigen, hat luke sonnenglanz eine Fotoserie gemacht. Wir haben daraus eine Bibliolog-Meditation gemacht und ins Internet eingestellt. Sie dauert 8 1/2 Minuten.

Nach den Fragen bleibt 30 Sekunden Zeit um eigene Antworten zu finden. Ich habe die Neue Genfer Übersetzung verwendet. Man kann den Text hier nachlesen.  Zum Anschauen des Videos muß man auf den weißen Pfeil in der Bildmitte klicken.

 

Werbeanzeigen