Dankbarkeit … immer wieder neu

DARÜBER

… in einem Rechtsstaat zu leben nachdem unsere afrikanischen Mitbewohner beim Frühstück erzählt haben, wie prägend in ihrem Alltag in den Heimatländern die Korruption für ihr Leben war. Die lähmende Atmosphäre, die davon ausging, hing spürbar in unserer Wohnzimmerluft

… daß ein Mitbewohner, auf dessen Rückkehr wir eine Woche gewartet haben, wieder gesund zurück gekommen ist

… daß uns Rocky heute besucht hat, von seinen musikalischen Projekten erzählt hat und so die Verbindung zu ihm weiter besteht

… daß Anna von den kleinen Schwestern bei uns vorbei geschaut hat und ein leckeres Kichererbsengericht mitgebracht hat, das von einem Projekt vom Kinderzirkus übrig geblieben war

… über Werner, den Weitergeber, der Kartoffeln, Karotten und eine Steige Trauben vorbei brachte

… daß eine Mitbewohnerin mit viel Freude und Engagement bei ihrer Weiterbildung zur Kochassistentin ist

… über die neu geknüpfte Verbindung zur Bruderhof-Gemeinschaft in Beech Grove (England) und die Nachfrage, ob sie weiterhin noch für einen Mann in der Leitung der WG beten sollen („sag bescheid sobald wir aufhören können“)

… daß eine Freundin der WG ihr zweites Kind erwartet nachdem das Paar sich viele Jahre nach Kindern gesehnt hat

… über die Möglichkeit, morgens in der Nachbarschaft am Morgengebet der Franziskanerinnen teilnehmen zu können …

Werbeanzeigen