Gründonnerstag – Erinnerung an L.

Vor drei Wochen bei Schwester Ingrid in Siessen: Wir sitzen zusammen und sie erzählt aus den 22 Jahren in Berlin. Darunter ein Erlebnis, das mir seitdem immer wieder nach-geht und zum Gründonnerstag paßt, nämlich von L. Ich habe ihn noch kennengelernt. Inzwischen ist er verstorben an seiner schweren Drogenabhängigkeit und den damit verbundenen gesundheitlichen Folgen. Wenn er nach Sankt Michael in die Sonntags-messe kam, dann suchte er die Nähe von Schwester Ingrid.

Einmal als der Priester während der Eucharistiefeier die Hostie hob, schrie L. laut: Judas, das Schwein hat dich verraten. Der Priester hob den Kelch, und L. schrie: Und auch ich bin so ein Schwein.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Gründonnerstag – Erinnerung an L.

  1. Wer im Kopf und im herz eines Menschen ist, der ist nicht tot. Gesegnete Pessachtage wünsche ich auf diesem Wege, sowie gesegnete Osterfeiertage. Frdl grüße Wolfgang Banse

Schreibe eine Antwort zu Wolfghang Banse Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s