zum 8. Mai 2020

In Berlin ein einmaliger Feiertag. Unter uns ganz unterschiedliche Perspektiven,  Familienerinnerungen und kollektiven Prägungen. Schwer in Worte zu fassen in der Vielfältigkeit. Einig in der Dankbarkeit über so eine lange Zeit des Friedens in Mitteleuropa. Und am Ende des Tages einige Gedichtzeilen von Hilde Domin:

„Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten“

 

x

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s