Samstagsfrühstück

Samstagsfrühstück: der Tisch ist gedeckt

Samstagsfrühstück: der Tisch ist gedeckt

Immer am Samstag gibt es einen langen Tisch – seit fast vierzig Jahren. Mit Kaffee, Tee, Brötchen, Aufstrichen, selbstgemachten Marmeladen,  Käse, und das was ihr mitbringen wollt. Das Frühstück ist entstanden, weil wir den Alltag miteinander teilen wollen. Nicht jede/r für sich sondern miteinander. Ab 9.30 Uhr unserem Wohngemeinschaftswohn-zimmer bis 12.30 Uhr und manchmal etwas länger. In dieser Zeit kann man kommen und gehen wie man mag. Die Mischung der Gäste ist immer bunt:  Jung und alt, aus verschiedenen Kulturen, Religionen und sozialen Hintergründen. Jede/r ist willkommen. Gelegentlich gibt es anschließend für die, die Lust haben, einen Bibliolog. Dann und wann gibt es auch eine kleine Gruppe, die mit einander Englisch übt.

Eindrücke und Berichte vom Samstagsfrühstück kann man hier nachlesen.

Werbeanzeigen