Seelsorge zwischen Werkbank und Gestapo …

… ist ein Artikel in der aktuellen Ausgabe von Publik Forum erschienen, der das Wirken von französischen Arbeiterpriestern in Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus thematisiert. Sie halfen französischen Zwangsarbeitern, die nach Deutschland verschleppt worden waren und in der Rüstungsindustrie arbeiten mußten. Die Arbeiterpriester haben sich bewußt in diese Situation begeben um ihren Landsleuten nahe zu sein. Sie wußten, daß es für sie negative Konsequenzen haben würde, wenn sie entdeckt werden würden.

Der Verfasser, Hugh Williamson, ist in Großbritannien als Sohn eines Arbeiterpriesters aufgewachsen. Auf seinem Blog (englisch) sind Artikel über Arbeiterpriester (worker priests / prêtres ouvriers) in verschiedenen Ländern zu finden.

Artikel in diesem Blog über Arbeiterpriester:
Gottesdienst am Küchentisch
Exerzitien auf der Straße – Leben mit Straßenkontakt (Christian Herwartz)
Wer gastfreundlich sein will …
Les Prêtres Ouvriers existent
Seite über Arbeiterpriester – Arbeitergeschwister
Nachgerufen: Dieter Kirschner

Nachruf Franz Keller (Tagesspiegel)

über Arbeiterpriester heute:
katholische Kirche ganz anders – Priester im Overall (taz)

 

xxx

Les Prêtres-Ouvriers existent!

… ist ein Artikel auf Feinschwarznet – theologisches Feuilleton überschrieben. Dort wird die Geschichte der Arbeitergeschwister erzählt. Weil unsere Wohngemeinschaft von Arbeiterpriestern gegründet wurde sei darauf hingewiesen. Eine lohnenswerte Lektüre!

 

xxx

Dieter Kirschner – 1. Todestag

Dieter Kirschner

Gestern haben wir beim Sonntagsfrühstück in St. Michael über ihn gesprochen. Heute vor einem Jahr ist er gestorben. Er wird vermißt. Der Nachruf über Dieter Kirschner (Bruder Johannes Kirschner) gehört zu den meistgelesenen Artikeln dieses Blogs. Gerade in den letzten Tagen wurde wieder öfter danach gesucht.

 

x

Arbeitergeschwister – Arbeiterpriester

Die Anfänge unserer Kommunität und Wohngemeinschaft gehen darauf zurück, daß vor fast vierzig Jahren Christian Herwartz (SJ) und Michael Walzer (SJ) als Arbeiterpriester nach Berlin gekommen sind. Nach einiger Zeit in einem Arbeiterwohnheim im Wedding sind sie nach Kreuzberg gezogen – erst in die Sorauer Straße, später dann in die Naunynstraße. Christian hat vor einigen Wochen begonnen, eine Website über die Arbeitergeschwister zusammenzustellen, auf der schon einige interessante Texte zu finden sind. Man darf gespannt sein, was noch dazu kommt. Die Seite ist hier zu finden.

 

 

 

Wer gastfreundlich sein will …

muß Platz schaffen. So heißt die Sendung, die am 29. Dezember 2015 im Dom-Radio ausgestrahlt wurde. Einige Wochen vorher war Angela Krumpen in der Naunynstraße und hat mit Christian gesprochen. Das Interview geht unterschiedlichen Themen nach:

Sieben Betten im eigenen Schlafzimmer. Platz für sieben Menschen, die vielleicht ein Bett brauchen. Für eine Nacht. Oder länger. So ein Leben könnten Sie sich vorstellen? Der Jesuit Christian Herwartz kann so leben. Und will so leben. Genau so.

So solidarisch. So bereit, für Menschen, die in Not sind oder einfach kommen wollen, da zu sein. Christian Herwartz ist Jesuit. Und Arbeiterpriester. Viele Jahre hat er als Dreher bei Siemens gearbeitet. Von seinem Lohn und dem eines Mitbruders, lebt die jesuitische Kommunität seit bald 40 Jahren in Berlin Kreuzberg. Hier sind auch die Straßenexerzitien entstanden. Das domradio hat Christian Herwartz in Berlin in der Naunynstraße besucht.

Die Sendung dauert eine knappe Stunde und ist  hier zu finden: