still: Karsamstag

Karsamstag: still. Stiller als sonst. Durch Corona. Kollektiver Karsamstag. Wie lange noch?

Palmsonntag und Fußwaschung

Die Sankt Michaelskirche in Kreuzberg ist ein guter Ort. Die Franziskanerinnen haben mit viel Kreativität unterschiedliche Meditationsorte im Kirchenraum gestaltet. Man kann schauen, wo es einen hinzieht. Die Kirche ist zum stillen Gebet geöffnet. Links ist der Einzug nach Jerusalem mit bunten Tüchern und Palmzweigen gestaltet. Vom Altar ein rotes Tuch mit einem Wasserkrug und einer Schüssel. Die Fußwaschung.

 

 

 

leidender Jesus

Der leidende Jesus mit seinen Wunden und seiner Gebrochenheit ist mit einem violetten Tuch umhüllt. Steine können abgelegt werden, die für die eigenen Schmerzen und Belastungen stehen.

Im Hintergrund an der Wand: die Kreuzwegstationen. An jeder hängt ein Stück Stoff mit einem Gedanken.

 

 

 

Mahnwache vor der Abschiebehaft

Gestern rief ein Mann an und fragte, ob es dieses Jahr am Karfreitag keine Mahnwache vor der Abschiebehaft geben würde. Da in der Berliner Abschiebehaft derzeit kein Gefangener ist, wäre dieser Ort für eine Mahnwache nicht sinnvoll. In Brandenburg ist wegen der dortigen Karfreitagsregelung eine Mahnwache vor der Abschiebehaft nicht möglich. Christians Antrag wurde nicht genehmigt. Deshalb wird dieses Jahr die Mahnwache am Gründonnerstag um 14.30 in Berlin gegenüber vom LaGeSo (Landesamt für Gesundheit und Soziales) stattfinden (Turmstraße 21, Berlin-Moabit, U 9 Turmstraße). Dazu herzliche Einladung.

Der Anrufer erzählte auf Nachfrage, daß ihm diese Mahnwache sehr viel bedeutet. Er sei Arzt und im Rahmen seiner ärztlichen Tätigkeit betreue er die Menschen im Abschiebegewahrsam.